29. Seminar zur österreichischen Gegenwartsliteratur (auf Zoom)
オーストリア現代文学ゼミナール

12. und 13. Dezember 2020
Mit Daniel Wisser
Wortneubildungen in Wimmers Lyrik und Prosa

In Wimmers Texten wimmelt es von Wortneubildungen. Es kommen nicht nur viele Okkasionalismen vor, sondern auch zahlreiche experimentelle Kunstwörter. Dabei werden alle Regularien zur Wortneubildung, die die deutsche Sprache bietet, ausgereizt. Zudem werden die Grenzen der allgemeinsprachlichen Wortbildung überschritten und eigentlich irreguläre Wörter kreiert. Im Vortrag werden literaturhistorische und linguistische Aspekte von Wortneubildungen dargelegt und anschließend besondere Wortneubildungsmuster in Wimmers Prosa und Lyrik untersucht.
Anhand von auffälligen Beispielen wird nach Funktionen und Effekten von Wortneubildungen bei Wimmer gefragt.