29. Seminar zur österreichischen Gegenwartsliteratur (auf Zoom)
オーストリア現代文学ゼミナール

12. und 13. Dezember 2020
Mit Daniel Wisser
Die Stimme der Zikaden
Leopold Federmair

Christoph Ransmayr hat Japan schon einmal besucht. In der Folge ist ein Prosatext entstanden, in dessen Mittelpunkt ein in diesem Land emblematisches Insekt steht. Dieses Stück aus dem „Atlas eines ängstlichen Mannes” steht im Mittelpunkt der Anlayse. Wie verhalten sich realistische Beschreibung und symbolische Bedeutung zueinander? Dieser Frage soll möglichst konkret nachgegangen werden. Wenn Zeit bleibt, wird der Referent noch Vergleiche mit dem Zikaden-Prototext von Matsuo Basho, mit der Übersetzung dieses Haikus ins Spanische durch Octavio Paz und mit einer Passage eines Romans von Junichiro Tanizaki anstellen.