29. Seminar zur österreichischen Gegenwartsliteratur (auf Zoom)
オーストリア現代文学ゼミナール

12. und 13. Dezember 2020
Mit Daniel Wisser
Lesereise

Öffentliche Lesungen mit Clemens J. Setz gibt es an folgenden Orten, der Eintritt ist frei.

7. Nov. 19.00 Uhr Kulturforum der österreichischen Botschaft
1-1-20 Moto Azabu, Minato-ku
106-0046 Tokyo
Lesung Akiko Soga
Akiko.soga (at) bmeia.gv.at
03-3451-8281
8. Nov. 16.30 Uhr Tokyo Metropolitan University
1-1 Minami Osawa, Hachioji-shi, 192-0397 Tokyo
Raum: Tokyo Metropolitan University, International House,
1. Stock,
Mittlerer Sitzungsraum
Anfahrt
Lesung Walter Ruprechter
ruprechter (at) nifty.com
03-3466-6879
9. Nov. 13.30 – 15.00 Uhr Sophia University
7-1 Kioi-cho, Chiyoda-ku, 102-8554 Tokyo
Raum: Sophia University, Yotsuya Campus, Hauptbibliothek (#15, Central Library):
Anfahrt
8. Stock, Raum L821
Lesung Cezar Constantinescu
c.constantinescu (at) sophia.ac.jp
17. Nov. 18.00 -19.30 Uhr Gesellschaft für Germanistik Osaka Kobe
Kwansei Gakuin University, Umeda Campus, Raum 1402
Anfahrt
19-19 Applause Tower 14th Floor, Chaya-machi Kita-ku Osaka 530-0013
Tel: +81-6-6485-5611
Lesung Kikuko Kashiwagi
kashiwag (at) kansai-u.ac.jp
Clemens J. Setz
Foto: APA (Neubauer)
Freitag, 11. November 2016
18:30Abendessen
20:00Am Nullpunkt des Menschseins. Anmerkungen zum Werk von Clemens J. SetzClaus Telge
20:30Erste LesungClemens J. Setz
Samstag, 12. November 2016
09:15„Von außen betrachtet, (...) sah alles ganz anders aus“– Clemens J. Setz’ literarisches Debüt zwischen Moderne und PostmoderneWalter Vogl
09:45„Wie in eines matt geschliffenen dunklen Widerschein“: Setz als postmoderner NeoromantikerMichael Wetzel
10:15Pause
10:30Zweite LesungClemens J. Setz
11:00„Eisenspäne in die unsichtbaren Magnetlinien streuen“? Eine paratextuelle Annäherung an Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter KindesMiyuki Soejima
11:30Das Leben als Internet und Computerspiel. Anmerkungen zu Clemens J. Setz’ Erzählungen „Der Schläfer erwacht“ und „Kleine braune Tiere“Teppei Yamamoto
12:00Mittagspause
15:00Randexistenzen und Grenzgänger als ProtagonistenChristian Zemsauer
15:30Alle Spuren führen ins Leere – Über die Erzählweise des Romans IndigoShihoko Ora
16:00Pause
16:15WerkstattgesprächClemens J. Setz & Claus Telge
17:15Dritte LesungClemens J. Setz
18:30Abendessen
20:00„Ich bin so wenig Furcht einflößend.“ Der Erzähler Clemens J. Setz. (ORF- Feature)
20:30Präsentation: ASMR-Videos, Filme
Sonntag, 13. November 2016
09:30Verfahrensweisen der Appropriation Art in Die VogelstraußtrompeteJisung Kim
10:00Clemens J. Setz und die Zukunft der LiteraturAyano Inukai
10:30Bild und bildliche Rede in Die Stunde zwischen Frau und GitarreErich Meuthen
11:00Pause
11:15Vierte LesungClemens J. Setz
11:45AbschlussdiskussionClemens J. Setz

Das Programm als PDF